© 2018 ideas-in-boxes.de – Alle Rechte vorbehalten.

Umsatzsteigerndes Verpackungsdesign – Eine Reise ins Innere der Verpackung

Die Welt der Verpackungen klingt unspannend, ist sie aber nicht! Kartonage, Füllmaterial, Schaumstoff und Veredelungen von einfach bis exklusiv. Es gibt unzählige Möglichkeiten das Verpackungsdesign in ein spannendes Erlebnis zu verwandeln. Tauchen Sie ab, ins Innere der Verpackung und erfahren Sie, wie sich Ihr Produkt innerhalb der verschlossenen Verpackung fühlt und warum die Innenverpackung so wichtig für den Erfolg und die Customer Experience ist.

Die Hülle lädt auf eine spannende Reise ein

Deckel drauf und zu. Wie es in einer geschlossenen Verpackung aussieht, sieht der Kunde erst beim öffnen. Zuvor bekommt er einen ersten Eindruck vom äußeren Erscheinungsbild. Wer denkt, dass so eine Verpackung einfach nur als Transportkarton dient, der täuscht sich gewaltig, denn das Verpackungsdesign hat einige Facetten und bietet viele Möglichkeiten, sowohl innen als auch außen. Wichtig also vor Antritt der Reise ins Innere, dass die Hülle mindestens so spannend ist, wie der Inhalt.

Hier gibt es vielfältige Möglichkeiten. Prägen, kleben, bedrucken oder stanzen. Mit einer Stanzform haben Sie sogar die Möglichkeit, ein Sichtfenster in das Verpackungsmaterial zu stanzen und dem Kunden die Reise schmackhaft zu machen.

Eine besondere Haptik oder ein erhabenes Material, sorgen für ein tolles Erlebnis.

Möglichkeiten der Außenverpackung

Veredelung

Durch diverse Veredelungstechniken lässt sich die Außenverpackung auf ein ganz neues Level heben.

  • Bedrucken
  • Prägen
  • Stanzen (Formen, Sichtfenster)
  • Besondere Haptik durch hochwertige Materialien
    und Strukturen
  • Besondere Farbtöne, Sondertöne
  • Umsetzung nach Corporate Design

Premium-Veredelung

Fühlen, riechen und sehen sind starke Sinne, die mit einer Veredelung angesprochen werden können.

  • Holz-Haptik
  • Basketball-Haptik
  • Haptik: Sprungbrett im Schwimmbad
  • Duftlacke: Bsp.: Erdbeerabbildung mit Geruchsstoffen
  • Rostendes Metall Optik
  • Carbon-Optik

Abtauchen ins Innere – Das geheime Innenleben einer Verpackung

“Das Auge isst mit” oder “Der erste Eindruck” zählt sind Floskeln, die wir immer und immer wieder hören. Diese altbekannten Weisheiten brauchen wir nicht zu hinterfragen, denn jeder weiß wie wichtig die Optik einer Verpackung am Point of Sale ist, gerade für ungeplante Impulskäufe. Für die Customer-Experience und das Erlebnis beim auspacken Ihrer Produkte oder Geschenke, gehört das Innenleben allerdings genau so dazu und fließt letztendlich mit in die Gesamtbewertung ein. Das geheime Innenleben einer Verpackung bekommt der Kunde also erst nach dem Kauf zu sehen.

Warum ist die Innenverpackung so wichtig?

Der Markt ist überflutet von Produkten und es werden täglich mehr. Viele gute, einige halbherzige und ebenso viele schlechte drängen sich in die Verkaufsregale und versuchen die Kunden für sich zu gewinnen. Einige legen dabei viel Wert auf das Äußere, enttäuschen den Kunden allerdings auf der Reise ins Innere. Und man erlebt es immer wieder, Produkte die innerhalb der Verpackung nicht richtig fixiert oder schlecht präsentiert werden. Ein loses ruckeln der innenliegenden Produkte oder Geschenke sorgt schon im Vorfeld für ein schlechtes Erlebnis oder führt gar zum Kaufabbruch. Die Innenverpackung schützt die Produkte. Die richtige Innenverpackung, kann das Produkt beim Transport, auch vor starken Stößen von außen schützen. Dies ist gerade bei elektronischen Bauteilen / Produkten oder zerbrechlichem Inhalt wichtig. Andere Inlays, wie bspw. Papierstanzen übertragen die Energie von außen nahezu 1:1 auf das innenliegende Produkt.

  • Sorgt für ein wertiges Gesamterlebnis
  • Fixiert die Produkte
  • Setzt das Produkt in Szene
  • Eine schlechte Innenverpackung schmälert das Auspackerlebnis und die Qualität der Gesamtverpackung

Schlechte Innenverpackungen im Zeitalter von Google und Co. – Denken Sie an Ihr Branding

Wenn man an eine aufregende Customer-Experience und ein starkes Branding denkt, hat man immer direkt Apple vor Augen. Apple ist dafür bekannt, das Design der Produkte bis ins letzte Detail zu durchdenken. Diesen Anspruch überträgt das Unternehmen ebenso auf die Verpackung und Innenverpackung. Beim öffnen zeigt sich einem ein beeindruckendes Gesamtbild, perfekt abgestimmte Flächen, Formen und Aussparungen für die Produkte, einfach aber hochwertig. Es soll sogar Leute geben, die sich Apple-Verpackungen als Deko in das Wohnzimmer-Regal stellen.

Sowohl das Design, als auch das Innere einer Verpackung gehören zum Branding, werden vom Kunden wahrgenommen und fließen direkt oder indirekt mit in die Gesamtbewertung ein. Machen Sie nicht den Fehler, Ihr Produkt durch eine minderwertige Verpackung zu verschlechtern und eine schlechte Note auf Google oder anderen Bewertungsplattformen zu kassieren. Denn wir sind digital und über kurze Informationskanäle verbunden, die heutzutage jederzeit und schnell vom Kunden eingesehen werden können.

  • Stärkt das Branding
  • Zeigt die Ansprüche ans Verpackungsdesign
  • Schützt vor schlechten Kundenbewertungen

Die Reise ins Innere –
So lebt es sich als Produkt

Es ist dunkel innerhalb der Verpackung, aber gemütlich und komfortabel. Das Innenleben ist mit einem schönen Schaumstoffpolster ausgestattet. Die Formen innerhalb des Schaumstoffes passen genau, nicht zu groß und nicht zu klein, nichts wackelt oder verrutscht. Die Verpackungswände fühlen sich, ebenso wie das Schaumstoff, hochwertig an, stabil und robust. Im Inneren der Verpackung riecht es gut, es wurde ein Duft-Streifen eingelegt, der passend zum Weihnachtsfest nach Tannennadeln duftet. So lässt es sich aushalten.

Dann macht es Klick, die schöne Magnetfaltbox öffnet sich und das Licht breitet sich innerhalb der Verpackung aus. Alles ist strukturiert und liegt da wo es hingehört. Im Innendeckel wurde eine Botschaft angebracht: “Vielen Dankfür Ihr Vertrauen”. Der auspackende Kunde hat ein leichtes Lächeln auf den Lippen und holt das Produkt ganz einfach und sanft aus der Innenverpackung raus.

Aus der Vogelperspektive zeigt sich die glatte und hochwertige Oberfläche der Magnetfaltbox, es macht kurz “Klick” und die Verpackung ist wieder zu.

Die vielfältigen Möglichkeiten innerhalb einer Verpackung

Kissen, Stanzformen, Füllmaterial oder Schaumstoff-Formen, je nach Produkt, Inhalt einer Verpackung oder Anlass, lässt sich das richtige Inlay in der passenden Qualität bestimmen. 

Maßgeschneiderte Stanzformen

Mit einer maßgeschneiderten Stanzform lassen sich Produkte optimal fixieren und in Szene setzen. Bei der Herstellung einer Stanzform wird eine Form oder Aussparung in das Material (Papier, Pappe oder ähnliches) gestanzt. Diese Form wird im Vorfeld von einem Profi perfekt auf das Produkt abgestimmt und digital konstruiert.

Je nach Höhe der Verpackung können die genuteten Ränder umgeklappt und in die Verpackung eingelassen werden. Das Produkt lässt sich anschließend ganz einfach in die Verpackung einbetten, wackelt und verrutscht nicht.

Vor- und Nachteile einer individuellen Stanzform

  • (+) Die Stanzform ist eine kostengünstige Möglichkeit zur Erstellung eines individuellen Inlays.
  • (+) Mit einer Stanzform lassen sich schnell und unkompliziert große Stückzahlen realisieren.
  • (–) Eine Stanzform kann je nach Material reissen oder bei mehrfachen Gebrauch ausfransen.

Eine Stanzform eignet sich vor allem für Produkte, die der Verpackung entnommen und nicht mehr zurückgelegt werden müssen. Große Stückzahlen können problemlos und günstig umgesetzt werden.

Vielfältige Füllmaterialien für jedes Verpackungsdesign

Als Füllmaterial werden Materialien bezeichnet, mit denen eine Verpackung ohne große Vorarbeit befüllt werden kann. Das kann zum Beispiel Sizzle, also Papierschnipsel sein. Die flexiblen Papierschnipsel lassen sich gut in Form bringen und eignen sich daher gut als Inlay, zum fixieren und präsentieren von Produkten oder Geschenken. Hierbei wird das Produkt einfach inmitten der Papierschnipsel gelegt und ein paar Zentimeter eingelassen.

Das Produkt oder Geschenk wird vom Sizzle umschlossen, geschützt und fixiert. Die Papierstreifen gibt es in unzähligen Farben, so dass Sie diese problemlos mit dem Corporate Design Ihres Unternehmens abgestimmt werden können. Füllmaterial in Form von Sizzle wird überwiegend für Geschenke verwendet.

Vor- und Nachteile von Füllmaterial (Sizzle)

  • (+) Sizzle, also Papierstreifen, ist eine kostengünstige Inlayart
  • (+) Verpackungen können schnell befüllt werden
  • (+) Füllmaterial gibt es in unzähligen Farben
  • (+) Fixiert Produkte / Geschenke und schützt vor Transportbeschädigungen
  • (+) Wird aus recycelten Materialien hergestellt
  • (–) Höherer Handling-Aufwand

Hochwertige Schaumstoff-Formen

Unter den vielzähligen Inlay-Arten gehört die Schaumstoff-Form zu den exklusiveren Möglichkeiten zur Ausstattung einer Verpackung. Eine maßgeschneiderte oder konturgeschnitte Schaumstoff-Form sieht nicht nur edel aus, sondern schützt und fixiert zudem Ihre Produkte oder Geschenke und sorgt für ein ganz besonderess Verpackungsdesign.

  • (+) Die Schaumstoff-Form ist in verschiedenen Härten und Farben erhältlich
  • (+) Eignet sich für empfindliche Produkte
  • (+) Antistatisch
  • (+) Kann genau auf das Produkt abgestimmt werden
  • (–) Längere Produktionszeit
  • (–) Unter 50 Stück meist deutlich teurer als alternativen

Kissen als ganz besondere Einlage

Das Kissen ist eine ganze besondere Inlay-Option. Exklusiv & edel – ein Kissen als Einleger eignet sich perfekt zur Präsentation von Urkunden und Zertifikaten. Farbe und Material sind dabei frei wählbar. Das Kissen ist eine Sonderanfertigung, maßgefertigt für Ihre individuelle Verpackung. Der Inhalt kann schnell und problemlos eingelegt werden. Ein Kissen eignet sich vor allem bei leichten Produkten, die nicht fixiert werden müssen. 

  • (+) Sehr edel und exklusiv
  • (+) Eignet sich vor allem für leichte Produkte wie Urkunden oder Präsentationen 
  • (+) Farbe frei wählbar
  • (–) Schwere Produkte lassen sich nicht gut fixieren