© 2018 ideas-in-boxes.de – Alle Rechte vorbehalten.

Verpackungsdesign für alle Sinne

Sehen, fühlen, riechen, hören – wenn die Sinne der Kunden angesprochen und positiv beeinflusst werden, steigt die Kaufwahrscheinlichkeit enorm. Das Verpackungsdesign muss dabei auf die jeweilige Zielgruppe abgestimmt werden. Etwa 70% der Kaufentscheidungen werden heutzutage am Point of Sale getroffen. Wir zeigen Ihnen worauf es beim Verpackungsdesign ankommt.

Verpackungsdesign mit allen Sinnen erleben

Ob das rascheln einer Chipstüte oder die Haptik einer Parfumflasche, die Eigenschaften einer Verpackung lassen sich auf elegante Weise emotional mit dem Produkt verknüpfen. Dicke Glaswände beispielsweise geben der Verpackung mehr Volumen und lassen diese größer wirken. Mit leichten Verpackungen kann hingegen Leichtigkeit suggeriert werden, was sich z.B. gut bei kalorienarmen Lebensmitteln anbieten würde.

Emotionen: Zuallerst sollten die Emotionen der Kunden angsprochen werden. Die Multiensorik bietet hier ein geeignetes Werkzeug, um das Produkt oder die Marke mehrdimensional in Szene zu setzen. Hier muss das Konzept perfekt auf das jeweilige Produkt abgestimmt und die anzusprechenden Emotionen selektiert werden. Die Art des Verpackungsdesigns ist natürlich auch eine Preisfrage. Bei hochpreisigen sollte wesentlich mehr in die Verpackung investiert werden.

Optik: Die optische Gestaltung der Verpackung ist mit Abstand der wichtigste Faktor bei der Konzeption, denn diese erzeugt die erste Aufmerksamkeit und zieht die Blicke auf sich. Die Farbe, die Schriften und die Anordnung der einzelnen Elemente sind ausschlaggebend für ein erfolgreiches Verpackungsdesign.

Vorallem die Farbe spielt hier eine übergeordnete Rolle und beeinflusst das Kaufverhalten bei Konsumgütern, wie eine Studie belegt. Hersteller sollen sich demnach an die aktuellen Farbtrends halten oder Farben wählen die zeitlos funktionieren.

Haptik: Auch die haptischen Eindrücke sind nicht ganz unwichtig, denn hier erfährt der Kunde ein ganz besonderes Erlebnis, das sich von den anderen Verpackungen abhebt. Zu beachten ist bei der Gewichtung der Veredelungsschritte allerdings, dass die Haptik erst beim anfassen wahrgenommen wird.

Akustik: Eine Chipstüte ohne rascheln, wäre keine gelungene Chipstüte. Auch die Akustik kann ein Erkennungszeichen oder eine Markenbotschaft liefern. Diese stehen oftmals für Qualität und Stabilität und verstärken das Einkaufserlebnis.

Duft: Das Verpackungsdesign kann so vielfältig sein! Wer alle Sinne der Kunden ansprechen möchte, kann sich der 4. Dimension bedienen und seiner Verpackung einen speziellen Duft verleihen. Dieser sollte allerdings sparsam eingesetzt werden, weil sonst die Gefahr besteht, dass sich die intensiven Gerüche im Laden vermischen. Wer den Duft nicht direkt auf die Verpackung auftragen möchte, kann diesen auch in die Verpackung einbetten oder über separate Öffnungen freigeben.

Verpackungsdesign – das muss drauf

Die Anforderungen an Verpackungen werden immer größer. Neben dem für das Kaufverhalten entscheidenden Verpackungsdesign, benötigt die Verpackung gewisse Produktinformationen und Angaben zum Inhalt, damit der Kunde auch in Läden ohne Beratung, eine selbsterklärende Verpackung vorfindet. Je nach Warengruppe, müssen zusätzlich rechtliche Hinweise aufgebracht werden. Wenig Platz also, für jede Menge Design und Informationen.

  • Verpackungsdesign
  • Inhalt / Inhaltsstoffe
  • Produktbeschreibung
  • Rechtliche Hinweise

Durch die Vielzahl der Elemente, leidet vorallem die Typografie und die Bildkomposition, die durch den Platzmangel in ständiger Konkurrenz zur Schrift steht. Hier kann es zu Kontrastproblemen kommen, wenn sich Schrift und Bild überschneiden und optisch nicht klar abgrenzen.

Verpackungsdesign mit Funktion

Die Optik, Aufmachung und Qualität sind wichtig um den Kunden ins Boot zu holen, die funktionale Fertigung anschließend um das Gesamtbild abzurunden. Konzipieren Sie ein Verpackungsdesign mit Funktion, damit der soeben gewonnene Kunde die Verpackung bequem nach Hause transportieren kann. Hier bieten sich ausziehbare Griffe, griffige Einkerbungen oder Halteschlaufen an, die den Tragekomfort verbessern.

  • Wichtige Funktionen einer Verpackung:
  • Hoher Tragekomfort durch Griffe, Halteschlaufen oder ähnliches
  • Schutzfunktion damit der Inhalt nicht beschädigt wird
  • Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind große Themen für die Gegenwart und Zukunft. Besonders umweltbewusste Käufer legen sehr viel Wert auf nachhaltige Verpackungsmaterialien

Spezielle Verpackungsdesigns und Sondereditionen

So wie sich der Konsument an die verschiedenen Jahreszeiten, Anlässe und Events anpasst, kann es auch das Verpackungsdesign. Eine weihnachtliche Verpackung transportiert Weihnachtsstimmung und festliche Emotionen. Eine Sonderedition der neuen Creme zum Frühling, in einem luftig leichten Sommerdesign, transportiert Frühlingsgefühle, weckt positive Emotionen und verknüpft diese mit dem Produkt. Der Konsument wird viel schneller zu Impulskäufen verführt. Ausserdem sind Sondereditionen, wie z.B. Produkte im Design der Fußball-WM ein absoluter Eyecatcher am POS.

Fotos / Illustrationen: ©123rf.com – eespace (1), ©123rf.com – photoconnexion (1)